Zeitschrift WISO

„Häufig wird auch die `4-Tage-Woche´ als ein Mittel der Arbeitszeitverkürzung genannt. Dies kann jedoch irreführend sein, wenn lediglich die Arbeitszeit auf vier Tage komprimiert wird, die Wochenarbeitszeit jedoch gleich bleibt.“

- Anna Arlinghaus , WISO 1/2022
1
22
WISO Logo

WISO 1/2022

Mit neuem Konzept

ERSTES SCHWERPUNKTTHEMA ARBEITSZEITVERKÜRZUNG

Das WISO erscheint ab 2022 mit einem erneuerten Konzept. Jede Ausgabe bekommt ab nun einen - aus Arbeitnehmer/-innensicht besonders relevanten  -  thematischen Schwerpunkt. In der ersten Ausgabe „Zeit für kürzere Arbeitszeiten“ werden Möglichkeiten der Arbeitszeitverkürzung unter den heutigen Bedingungen ausgelotet.

Die Autorinnen und Autoren argumentieren aus unterschiedlichen Blickwinkeln (Gesundheit, Geschlechtergerechtigkeit, Arbeitskräfteknappheit,…), weshalb eine Arbeitszeitverkürzung sinnvoll und notwendig ist und sie schlagen auch konkrete Wege und Konzepte vor. Die wissenschaftlichen Aufsätze werden mit Berichten aus der betrieblichen Praxis ergänzt. Die Spannweite der Beiträge reicht dabei von Konzepten für eine radikale, allgemeine Arbeitszeitverkürzung als Impuls für eine gesellschaftliche Weiterentwicklung bis zu einem Praxisbericht über Erfahrungen mit der 30-Stunden-Woche in einem oberösterreichischen Unternehmen……

Heft lesen

4
21
WISO Logo

WISO 4/2021

INDUSTRIEPOLITIK

Industriepolitik, also die bewusste öffentliche Einflussnahme auf die Entwicklung der Industrie, hat wieder an Bedeutung gewonnen. Die neue WISO-Schwerpunktausgabe widmet sich verschiedenen Aspekten einer zukunftsorientierten Industriepolitik und stellt dabei die Interessen der Arbeitnehmer/-innen an die erste Stelle. Nikolaus Kowall beschäftigt sich auf Basis eigener Forschung kritisch mit dem Konzept der Wettbewerbsfähigkeit und skizziert Umrisse einer alternativen industriepolitischen Strategie. Jakob Kapeller und Claudius Gräbner-Radkowitsch demonstrieren am Fall MAN die gesellschaftlich negativen Auswirkungen von Konzernmacht und plädieren für komplementäre Gegenkonzepte und -strategien auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene. Michael Hofmann und Julian Reinert vollziehen einen Perspektivenwechsel und fragen am Beispiel des Saarlandes, wie der Wandel in der Industrie durch die Arbeitnehmer/-innenvertretungen konkret mitgestaltet werden könnte.

Außerhalb des Schwerpunkts widmet sich das WISO-Studierendenforum in dieser Ausgabe der Lage von Grenzgänger/-innen in Pandemie-Zeiten.

Heft lesen

Audiobeiträge

01
2022
WISO Logo

WISO PODCAST

In diesem Podcast geht es um Diskussionen über WISO-Themen

Download (746 KB)

Veranstaltung

Zur Zeit keine Veranstaltungen